PASSWORD RESET

Online-Magazin das über die neuesten Trends aus dem Beauty Bereich berichtet

Probolan
Miralash
Miralash

Wann ist der beste Zeitpunkt für Eiweißshakes?

111 0
Wann ist der beste Zeitpunkt für Eiweißshakes?
Rate this post

Eiweißshakes sind schnell zubereitet und schmecken leckervor dem Sport aber eher schlecht

Bei den meisten Sportlern stehen Proteinshakes auf dem täglichen Speiseplan. Man kann Sie schnell zubereiten und die Eiweißmenge lässt sich super leicht dosieren. Doch wann ist der beste Zeitpunkt die Shakes zu trinken?

Nach dem Training lassen sich Proteine besser einlagern

Der Zeitpunkt beeinflusst zwar nicht merklich das Muskelwachstum noch die Kraftentwicklung, jedoch werden die Proteine nach dem Training etwas schneller in die Muskeln eingelagert und genau da werden sie gebraucht.

Denn nach dem Training ist der Körper ermüdet, um aus diesem Tief wieder rauszukommen, helfen die Proteine. Der Körper beginnt sich zu regenerieren, baut neue Muskeln auf, bildet neue Zellen und kräftigt sich. Da schaden ein paar extra Proteine nicht.

Es empfiehlt sich, dem Körper etwa 30 Minuten nach dem Training Einweiß zuzuführen. Der Effekt sei da – wenn auch nur minimal. Je besser der Körper versorgt werde, desto leichter regeneriere er sich. Ein Eiweißshake nach dem Training kann also bei der Erholung helfen

Ein falscher Zeitpunkt belastet den Körper extra!

Vor dem Training kann der Shake eine negative Auswirkung auf den Körper haben. Wenn der Magen voll mit Shakes ist, ist es negativ für das Training. Die Folge ist; Unwohlsein und mangelnde Leistungsbereitschaft. Deshalb empfehlen wir vor und während dem Training nur Wasser zu trinken.

Woraus bestehen Einweiß-Shakes?

In der Regel bestehen Eiweißshakes aus Milch und Molke. In einem Filtrationsprozess wird bei diesen Quellen das Protein vom Fett und von den Kohlenhydraten getrennt. Übrig bleibt also ein Molkenprotein (Whey) bzw. ein Milcheiweiß (Casein), während der unerwünschte Milchzucker (Laktose) und das Fett fast vollständig entfernt wurden. Auch andere natürliche Quellen wie Eier, Reis und Rind werden zum Teil für Proteinpulver verwendet. Bei den meisten Pulvern wird nun noch ein Geschmack zugesetzt. Der Geschmack wird meist synthetisch hergestellt.

Wie viel Eiweiß brauche Ich?

Für Erwachsene empfiehlt sich täglich 0,8 Kilogramm Körpergewicht – egal ob Mann oder Frau. Für eine 80 Kilo schwere Person liegt die Untergrenze bei 64 Gramm Eiweiß, bei 65 Kilo sind es 52 Gramm. Diese Werte gelte allerdings für Untrainierte. Wer Kraftsport betreibt, oder Muskeln aufbauen will, hat einen in etwa doppelt so hohen Eiweißbedarf (1,8 bis 2,2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht). Die ideale Menge hängt aber außerdem noch von der Qualität des Eiweißes, der Gesamt-Energieaufnahme, der Kohlenhydratmenge und der Trainingsintensität ab.

Was passiert, wenn ich zu viel Eiweiß zu mir nehme?

Die empfohlene Menge sollte keinesfalls dauerhaft überschritten werden. Alles darüber kann der Körper nicht verwerten und wird wieder ausgeschieden.

Wann machen Shakes für mch Sinn und worauf muss ich beim Kauf achten?

Wie erkenne ich hochwertige Produkte?

Sie sollten darauf achten, dass die Inhaltsstoffe angegeben werden, das ist leider nicht bei allen Produkten der Fall. Bio-Produkte sind zu empfehlen. Ein Top-Protein erkennen Sie auch am Preis. Für ein hochwertiges Produkt, sollten Sie 40 bis 50 Euro pro Kilogramm Pulver investieren. Leider sind das keine Schnäppchen, aber dafür eine sinnvolle Investition für den Körper.

Fazit

Eiweiß ist ein wichtiger Makronährstoff, den wir dringend brauchen – im Optimalfall über eine gesunde Ernährung. Einen Eiweißshake brauchen im Grunde weder Anfänger noch intensive Sportler. Vollkornbrot, Quark, Fisch, Fleisch, Eier, Linsen und Co. können ausreichende Eiweiß-Lieferanten sein. Vorteil des Shakes: Er ist schnell zur Hand und leicht dosierbar. Achten Sie beim Kauf aber unbedingt auf ein hochwertiges Produkt.

Loading...

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.