PASSWORD RESET

Online-Magazin das über die neuesten Trends aus dem Beauty Bereich berichtet

Probolan
Miralash
Miralash

Trendsport: Parkour

581 0
Trendsport: Parkour
Rate this post

10

So langsam schafft es der Frühling scheinbar wirklich den viel zu langen Winter zu vertreiben. Es wird endlich wieder wärmer draußen, die Vögel zwitschern und sogar die eine oder andere Blumenknospe sprießt aus der Erde. Ich weiß nicht, wie es euch geht – aber für mich heißt das immer: so viel rausgehen wie möglich! Damit ich die frische Luft und mein Workout ab und zu verbinden kann, bin ich immer auf der Suche nach neuen Inspirationen. Einfach nur spröde endlose Waldwege lang joggen, ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Aber was gibt es für Alternativen, um bei bestem Wetter auch noch seinem Körper etwas Gutes zu tun?

Ganz einfach, Parkour zum Beispiel! Sicher habt auch ihr schon jede Menge davon gehört, aber – was ist das eigentlich genau und wo kommt es her?

Genau genommen, nennt sich diese Sportart ‚le Parkour’ , und kann als bestes als schnelle und effiziente Fortbewegung ohne Hilfsmittel erklärt werden. Man bestimmt seinen eigenen Weg durch die den urbanen und natürlichen Raum. Dabei geht es darum, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden. Die Wege, die man nutzt, wählt man selbst, sie sind nicht vorgegeben. Parkour fordert also auch eigene Idee, setzt Kreativität voraus. Von einigen wird es auch als Kunst gesehen, denn Bewegungsfluss und –Kontrolle stehen dabei im Vordergrund, es geht auch darum, Eleganz zu beweisen. Aber auch ein hohes Maß an Körperbeherrschung, Selbsteinschätzung, Konzentration und Disziplin sind gefragt. Es geht darum, den Körper zu trainieren, auch zu fordern, aber in keinem Fall zu überfordern. Waghalsige Experimente werden vermieden, stattdessen geht es darum, stets die Kontrolle zu behalten. Dafür ist es natürlich sehr wichtig, seinen eigenen Körper gut zu kennen und seine Möglichkeiten richtig einzuschätzen.

Was für euch vielleicht noch neu und trendy klingt, existiert schon seit etlichen Jahren. Entwickelt wurde le Parkour von dem Franzosen David Belle in den frühen 80er Jahren. In den späten 90ern und 2000ern wurde der Sport dann immer beliebter und bekannter, insbesondere durch Spielfilme, Dokumentarfilme und Werbung. Wenn ihr nach neuen sportlichen Herausforderungen im Freien sucht, dann ist Parkour ja vielleicht genau das richtige für euch. Erste Inspirationen findet ihr auf YouTube. Und dank Google findet man auch schnell Gleichgesinnte in der eigenen Stadt. Oft werden auch Trainings oder Workshops angeboten, um einem das Basiswissen zu vermitteln.

Loading...