• Home  / 
  • Sport
  •  /  Plateau überwinden – 5 Tipps gegen den Stillstand beim Krafttraining

Plateau überwinden – 5 Tipps gegen den Stillstand beim Krafttraining

By Annette / Januar 9, 2019
Wir können uns darüber einig sein, dass das Plateau überwinden nicht ganz einfach ist. Wenn Sie im Fitnessstudio schwitzen, um muskulöser zu werden, sich aber einfach nichts tut, kann dies wirklich deprimierend sein. Es ist auch einer der Hauptgründe, warum die meisten Leute mit ihrem Trainingsprogramm aufhören – sie haben ihr Plateau erreicht und wissen nicht, wie sie darüber hinwegkommen sollen.

Hier kommen 5 Tipps, wie Sie Ihr Plateau überwinden können.

1. Fokussieren Sie sich auf einen einzelnen Körperteil

Nehmen Sie sich die Zeit, um sich ausschließlich auf ein Körperteil zu konzentrieren – bei welchem Teil auch immer Sie denken, dass dieser am meisten Aufmerksamkeit braucht. Fokussieren Sie sich auf dieses Körperteil so viel wie Sie können. Bedenken Sie, dass welche Trainingsfrequenz auch immer Sie Ihrem Körper geben, er wird sich wahrscheinlich anpassen. Wenn Sie Ihrem Körper beibringen, dass er eine Woche Erholung hat, wird er eine Woche zum Erholen nehmen. Wenn Sie Ihrem Körper beibringen, dass er innerhalb von ein paar Tagen wieder zurück in Form sein soll, wird er sich auch daran gewöhnen.

Es gibt manche Leute, die Ihr Plateau überwinden können, wenn Sie dieses Körperteil bis zu drei Mal pro Woche trainieren.
Außerdem kann auch ein Gerätewechsel sehr wirkungsvoll sein. Meiden Sie für einige Zeit Ihr Lieblingsgerät und trainieren Sie stattdessen mit einer anderen möglichst guten Alternative.

2. Verändern Sie die Einnahmequelle von Eiweißen

Es mag sich dumm anhören, aber wenn Sie für Wochen nichts anderes als Eier und Hühnerbrust essen, sollten Sie diese Eiweiße für eine Woche aussetzen und drei neue Eiweiße zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Vermeiden Sie außerdem, die gleichen Eiweiße mehr als einmal am Tag zu essen. Ihr Körper benötigt nur noch ein intensiveres Training, sondern auch die richtige Ernährung, um das Plateau überwinden zu können.

3. Seien Sie hart und nehmen Sie eine Woche frei

Sie wollen Ihr Plateau überwinden, macht es dann also wirklich Sinn, gar nicht zu trainieren? Die Wahrheit ist, dass es manchmal gut ist, bis zu fünf Tage frei zu nehmen. Auch wenn Sie sich zunächst damit nicht gut fühlen könnten, werden Sie bemerken, dass Sie dadurch mehr Muskeln als zuvor aufbauen werden. Probieren Sie jedes Körperteil 2-3 Mal pro Tag für fünf Tage zu trainieren, um dann fünf Tage komplett frei zu nehmen. Ihr Körper wird von der neuen Entwicklung geschockt sein und Sie sollten schon in Kürze in der Lage sein Ihr Plateau zu überwinden.
Plateau

4. Nehmen Sie eine Stoppuhr mit ins Fitnessstudio

Sind Sie sicher, dass Sie nicht zu lange zwischen den einzelnen Einheiten ausruhen? Ruhen Sie länger aus als zuvor? Benutzen Sie eine Stoppuhr und achten Sie darauf, die richtigen Pausenzeiten zwischen den einzelnen Sätzen einzuhalten.

5. Die Progressionsmethode - Verändern Sie Gewicht und Wiederholung

Dies ist die wohl bekannteste Methode. Erhöhen Sie die Gewichte beim Training sukzessiv nach oben. Somit erhält ihr Gehirn immer wieder einen neuen Reiz und sendet weiterhin Informationen zum Muskelaufbau. Gehen Sie dabei in kleinen Schritten voran und wählen Sie nicht sofort das maximale Gewicht. Sobald Sie an Ihre Grenzen stoßen, können Sie Ihre 10-15 Wiederholungen auch auf mehr als 3 Sätze aufteilen. Sie würden dann zum Beispiel nur 7 Wiederholung machen, dafür dann aber mehr Sätze durchführen.
Plateau überwinden
Auch wenn es sich nicht so toll am Anfang anhört, müssen Sie etwas verändern, um Ihr Plateau überwinden zu können. Ändern Sie Ihr Trainingsverhalten, verbessern Sie sich und Sie werden sehen, dass Sie Ihr Plateau überwinden, noch bevor Sie es überhaupt bemerken.
Plateau überwinden – 5 Tipps gegen den Stillstand beim Krafttraining
Rate this post

About the author

Annette

Click here to add a comment

Leave a comment: