• Home  / 
  • Sport
  •  /  Klimmzüge trainieren ohne Geräte – Tipps für unterwegs…

Klimmzüge trainieren ohne Geräte – Tipps für unterwegs…

By Annette / Dezember 10, 2018
Klimmzüge trainieren können Sie eigentlich überall. Sei es an einer Brücke, an umgestürzten Bäumen oder am Türrahmen – man kann eigentlich immer einen geeigneten Platz finden. Es gibt jedoch Momente, in denen Sie möglicherweise keine Klimmzüge trainieren können. Zum Beispiel könnte man sich unwohl dabei fühlen, wenn Menschen einen dabei beobachten, wie man den Türrahmen im Hotel oder die Brücke als Hilfsmittel für die Klimmzüge nimmt. Aber ein Glück gibt es noch weitere Möglichkeiten Klimmzüge trainieren zu können…

1. Unterwegs Klimmzüge trainieren

Viele Übungen ohne Geräte haben ihre Wurzeln im Drücken oder Stützen. Stützübungen, so wie Liegestütze und Liegestützsprünge können überall ohne Ausrüstung ausgeübt werden. Qualitativ hohe Zugübungen können dagegen ohne freie Gewichte oder Klimmzugstangen nicht so schnell gefunden werden.

Ein Glück gibt es eine gute Alternative, die Sie überall hin mitnehmen können. Alles was Sie brauchen ist ein ca. 1 Meter langes wiederstandgebendes Band (Stretchband) und etwas, das als Griff dienen kann. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein Handtuch, welches zusätzliche Griffigkeit ermöglicht.

2. Durchführung

Setzen Sie sich auf den Boden und legen Sie das Band in seiner Mitte um Ihre ausgestreckten Füße. Dann befestigen Sie es an dem Gegenstand, das als Griff dient (z.B. Ihr Handtuch) und ziehen Sie so, als würden Sie in einem Ruderboot sitzen (einziger Unterschied, die Beine bleiben gestreckt auf dem Boden liegen). Halten Sie dabei Ihren Rücken gerade und ziehen Sie die Ellenbogen nach hinten, am Oberkörper vorbei.

Diese Stretchbandübung ist zugleich praktisch als auch effektiv. Sie werden nicht viel Platz brauchen, um sie auszuüben und die Vorteile sind unmöglich zu leugnen. Wie viel Wiederstand gebraucht wird liegt natürlich an Ihnen. Ich würde ein mittel- oder schweres Band empfehlen. Es ist auch möglich einfach zwei Bänder gleichzeitig zu nehmen, sollten Sie zu stark für nur eines geworden sein. Die Übung ist schwerer, als sie sich anfangs anhört, daher gehe ich nicht davon aus, dass Sie sehr schnell aus Ihr „rauswachsen“ werden.
Klimmzüge trainieren

3. Drücken und Ziehen

Wenn Sie mit einem Stretchband reisen ist ein weiterer Vorteil, dass Sie es auch für Liegestütze benutzen können. Schlingen Sie dafür das Band einfach um den unteren Teil des Nackens und um Ihre Hände und Sie werden Ihre Liegestütze auf das nächste Level bringen.

Stretchbandrudern und Stretchbandliegestütze können zu einem geeigneten und effektiven Oberkörpertraining durchgeführt werden. Sie können diese Übungen buchstäblich an der Seite eines Bettes im Hotelzimmer vollführen.

4. Schlussgedanken

Es ist immer praktisch, wenn man qualitativ hohe Alternativübungen für Reisen parat hat. Nur weil Sie keine Klimmzüge trainieren können, ist dies noch lange kein Grund, Zugtraining von Ihrem regulären Training zu streichen. Und selbst, wenn Sie Zugang zu diesen anderen Geräten haben, kann Stretchbandrudern eine nützliche Herausforderung sein. Mit genug Wiederstand kann diese Übung recht flott zu einer sehr fordernden Kraftbewegung werden.

Zusammengefasst: Wenn Kraftaufbau Ihr Ziel sein sollte, reduzieren Sie sich selbst nicht nur auf Drück-Übungen. Gleichen Sie diese mit ein paar intensiven und häufigen Zieh-Übungen aus. Sie werden dadurch nicht nur einer Schieflage vorbeugen, sondern auch einen viel stärkeren und leistungsfähigeren Körper bekommen.
Klimmzüge trainieren ohne Geräte – Tipps für unterwegs…
Rate this post

About the author

Annette

Click here to add a comment

Leave a comment: