• Home  / 
  • Beauty
  •  /  Hyaluronsäure – DAS macht sie so perfekt für trockene Haut!

Hyaluronsäure – DAS macht sie so perfekt für trockene Haut!

By Annette / September 14, 2018
Hyaluronsäure – DAS macht sie so perfekt für trockene Haut!
5 (100%) 2 votes

Hyaluronsäure ist ein vielseitig einsetzbarer Wirkstoff und ist besonders als Wunderwaffe gegen Falten bekannt. Doch auch Gelenke und trockene Haut können von ihr profitieren.

Wie sieht es mit Ihrer Haut derzeit aus? Ist sie pflegebedürftig? Spannt sie? Gerade in der kälteren Jahreszeit lautet die Antwort auf diese Frage wahrscheinlich „ja“.

Während kaltes Wetter der Haut keinen Gefallen tut und es ihr auch nicht hilft, von einem warmen Büro, Wohnung oder Haus hinaus in die Kälte (und dann wieder zurück) zu gehen, gibt es gute Nachrichten: Es gibt jetzt mehr Produkte als je zuvor, die trockener Haut bei der Regeneration helfen. Vor allem Hyaluronsäure macht das möglich. Dies ist der wichtigste aktive Inhaltsstoff in fast jedem Hautpflegeprodukt, das gerade auf den Markt kommt.

Aber was genau ist Hyaluronsäure überhaupt? Hier haben wir eine Übersicht über das feuchtigkeitsspendende Kraftpaket, auf das alle Hautexperten schwören.

 

Was ist Hyaluronsäure?

„Säure“ ist wahrscheinlich das Letzte, was Sie sich auf Ihr trockenes Gesicht reiben möchten. Hyaluronsäure gehört jedoch nicht zu der aggressiven Art von Säure. Hyaluronsäure kommt auch ganz

Hyaluronsäure

natürlich in Ihrem Körper vor – in Ihren Gelenken, Augen und – ja – auch in der Haut.

Welchen Zweck erfüllt sie also letztendlich? Hyaluronsäure ist eine Kette aus Zuckermolekülen und wird von Fibroblasten, den gleichen Zellen, die auch Kollagen bilden, in der Dermis, der zweiten Hautschicht gebildet. Sie ist das Schlüsselmolekül, wenn es um Hautfeuchtigkeit geht, da sie bis zu 6000-mal mehr Wasser binden kann als sein eigenes Gewicht.

Stellen Sie sich Hyaluron als einen Schwamm in Ihrer Haut vor, der Feuchtigkeit bindet und Ihr Gesicht prall und frisch aussehen lässt.

Bereits ab dem 25. Lebensjahr sinkt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure. Im Alter von zirka 60 Jahren ist dann nur noch 10% von Hyaluronsäure im Körper vorhanden. Daher sollten

Sie versuchen, Ihrem Körper auf anderem Wege Hyaluron zuzuführen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Was bewirkt Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure kommt auf natürliche Weise nicht auf der Oberfläche Ihrer Haut vor. Wenn sie aber über die Hautpflege aufgetragen wird, ist sie eine wunderbare feuchtigkeitsspendende Option.

Aufgetragenes Hyaluron wirkt wie ein Feuchthaltemittel. Feuchthaltemittel ziehen Wasser aus der Umwelt in die Haut und sind sehr feuchtigkeitsspendend. Im Grunde genommen dient sie als großes Wassergetränk für Ihr Gesicht, mildert feine Linien, macht die Haut straffer und glättet auch die gröbsten trockenen Stellen. Sie polstert auf und gibt Ihren Hautzellen Volumen, um Ihre Haut strahlender und glatter zu machen. Das macht Hyaluronsäure zu einem beliebten Inhaltsstoff für Anti Falten Produkte.

Anwendung

Hyaluronsäure kann auf unterschiedlichste Weise verwendet werden. Die häufigsten Anwendungsweisen sind das Auftragen von Cremes oder Serum, das Einnehmen von Kapseln oder das Unterspritzen von Hyaluron.

Hyaluron Creme & Hyaluron Serum

Die wohl beliebteste Methode ist das Auftragen von Hyaluronsäure durch Cremes oder Serum.

Feuchthaltemittel wie Hyaluronsäure haben typischerweise eine wässrige Textur und absorbieren schnell.

Im Gegensatz dazu, sind Pflegecremes (d.h. Cremes und Öle) dicker und verbleiben länger auf der Hautoberfläche. Sie sollten Hyaluronsäure daher immer mit einem Öl oder einer Creme kombinieren, um die Ergebnisse auch beizubehalten.

Eine Hyaluron Creme enthält meistens bereits sowohl Feuchthaltemittel als auch Emollienzien, so dass sie diese bedenkenlos auch alleine anwenden können.

Eine Hyaluron Creme oder Serum spendet der Haut Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass diese wieder glatter und ebenmäßiger erscheint. Gleichzeitig werden Falten aufgefüllt, sodass die Haut praller wirkt.

Es gibt online einige Vergleichstests, welchen Ihnen dabei helfen könnten, das richtige Produkt für sich zu finden.

Außerdem ist auch ein regelmäßiges Peeling der Schlüssel zu optimalen Nutzung von Hyaluronsäure. Hautpflege absorbiert so viel besser, wenn Sie nicht auf einer Reihe von abgestorbenen Hautzellen auf der Hautoberfläche aufliegt.

Hyaluronsäure

Hyaluron Kapseln

Auch Hyaluron Kapseln sind mittlerweile sehr beliebt. Im Gegensatz zu Cremes, versorgen sie den ganzen Körper mit Hyaluronsäure und haben daher nicht nur positive Auswirkungen auf die Haut, sondern auch auf die Gelenke.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Kapseln auch problemlos unterwegs eingenommen werden können. Nicht zu vergessen ist, dass Hyaluron Kapsel genauso wie Hyaluron Cremes natürlich deutlich günstiger sind als Injektionen.

Jedoch können weder Kapseln noch Cremes Falten komplett verschwinden lassen. Sie können nur die Tiefe und Größe der Falten positiv beeinflussen und das Gesamtbild jugendlicher aussehen lassen. Es kann mehrere Wochen und Monate dauern, bis erste Ergebnisse sichtbar werden.

Hyaluron spritzen

Eine weitaus schnellere (aber auch deutlich teurere) Methode wäre die Injektion von Hyaluron. Hyaluron Spritzen sind sehr beliebt, um Falten im Gesicht und Dekolleté zu behandeln. Der Eingriff erfolgt ambulant ohne Betäubung und dauert nur wenige Minuten.

Hyaluronsäure ist sehr gut verträglich und es kommt selten zu Nebenwirkungen. Man sollte sich jedoch keine Wunder durch das Hyaluron spritzen erhoffen. Tiefere Falten müssen mehrmals behandelt werden und feine Fältchen um die Augen, lassen sich meist nur mit Botox entfernen.

Überlegen Sie sich die Behandlung mit Botox jedoch gut. Es kann hier zu starken Störungen der Mimik und unnatürlichen Behandlungsergebnissen kommen.

About the author

    Annette

    Click here to add a comment

    Leave a comment: