• Home  / 
  • Gesundheit
  •  /  5 Möglichkeiten, um hohen Blutzucker zu regulieren

5 Möglichkeiten, um hohen Blutzucker zu regulieren

By Annette / Oktober 18, 2018
Wenn es darum geht, den Blutzucker zu regulieren, denken die meisten, dass dies nur Leute mit Diabetes betrifft. Allerdings ist ein gesunder Blutzuckerspiegel sehr wichtig für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden. Blutglukose oder auch Blutzucker genannt bezieht sich auf die Menge an Zucker, die im Blutfluss vorhanden ist. Dieser Wert kann zu einem bestimmten Zeitpunkt oder als Durchschnitt über eine Zeitspanne gemessen werden.

Hoher oder niedriger Blutzucker

Wenn unser Blutzucker zu tief absinkt (Hypoglykämie), fühlen wir uns schlecht. Dies kann sich durch vermehrtes Hungergefühl, verminderte Energie, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und sogar einem möglichen Bewusstseinsverlust äußern.

Andererseits kann auch ein chronisch hoher Blutzucker (Hyperglykämie) schädlich für unsere Gesundheit sein. Hyperglykämie tritt gewöhnlich dann auf, wenn der Körper zu wenig Insulin bildet oder diese nicht effektiv verwenden kann. Dies kann an der Menge und Zusammensetzung der Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, Inaktivität, Medikamenten, Stress oder Krankheit liegen.

Chronisch erhöhter Blutzucker kann Blutgefäße, Nerven und auch Organe schädigen und  zu Insulinresistenz und Diabetes führen. Es gibt einige Anzeichen eines langfristig hohen Blutzuckerspiegels. Dazu zählen eine Zunahme von Durst, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, verschwommenes Sehen, Gewichtsverlust und häufiges Wasserlassen umfassen.

Im Folgenden befinden sich einige Tipps, die dabei helfen den Blutzucker zu senken:  
Blutzucker senken


1. Bewegung und Sport

Regelmäßiger Sport bietet viele gesundheitliche Vorteile. Die Regulierung von Blutzucker ist ein wichtiger davon. Sport hilft Muskelzellen dabei, mehr Glukose aus dem Blut für Energie aufzunehmen, wodurch der Blutzucker gesenkt wird. Außerdem trägt Bewegung dazu bei, die Insulinsensitivität zu erhöhen, sodass das Insulin effizienter arbeiten kann, um Glukose aus dem Blut zu entfernen. Versuche, die empfohlenen 150 Minuten Sport und Bewegung pro Woche zu erreichen, um deinen Blutzucker zu regulieren.

2. Ausreichend Schlaf

Viele von uns unterschätzen die Bedeutung von Ruhe und Schlaf. Deides spielt jedoch eine wichtige Rolle, wenn es um unseren Blutzucker, Appetit und Hunger geht. Ungenügend Schlaf kann unseren Glukosestoffwechsel und die Hungerhormone verändern. Dadurch wird unser Appetit fälschlicherweise erhöht und unser Verlangen nach zuckerhaltigen Snacks gesteigert. Schlechte Schlafgewohnheiten können auch das Cortisol, unser Stresshormon, erhöhen, das mit Entzündungen und einem Anstieg des Blutzuckers verbunden ist. Es gibt einen Zusammenhang zwischen ungenügend Schlaf und dem Diabetesrisiko, also spare nicht am Schlaf!

3. Komplexe Kohlenhydrate

Die verschiedenen Kohlenhydrate beeinflussen unseren Körper unterschiedlich. Einfache Kohlenhydrate, wie Süßstoffe, Süßigkeiten und Backwaren, werden schnell verdaut und in den Blutkreislauf aufgenommen. Die führt zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckers.

Komplexe Kohlenhydrate wie Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornkörner stattdessen dazu beitragen, den Blutzucker zu stabilisieren. Die Verdauung dauert länger und es führt zu einem erhöhten Sättigungsgefühl. Diese Kohlenhydrate sind auch in Nahrungsmitteln enthalten, die Eiweiß und gesunde Fette liefern. Dies wiederum kann helfen, Blutzucker und Energie auszugleichen.

4. Mahlzeiten einteilen

Auch die richtige Einteilung der Mahlzeit ist wichtig. Die Art der aufgenommenen Kohlehydrate kann in unserem Blutzucker den entscheidenden Unterschied machen. Die Kombination von Kohlenhydraten mit proteinhaltigen Lebensmitteln kann dazu beitragen, den Anstieg des Blutzuckers zu reduzieren und ihn für einen längeren Zeitraum stabil zu halten. Ziel ist es, den Anteil der Kohlenhydrate mit Protein, gesundem Fett und Gemüse bei jeder Mahlzeit auszugleichen. Wähle für Snacks zwei der drei Makronährstoffgruppen. Beispielsweise die Kombination von Früchten mit Streichkäse oder Nüssen besser helfen, den Blutzucker zu regulieren.
Blutzucker senken

5. Ausreichend Ballaststoffe

Viele Menschen schaffen es nicht, die täglich empfohlenen 25-38 Gramm Ballaststoffe zu sich zu nehmen. Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen oder auch Vollkornprodukte können helfen, vor Krankheiten wie Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und bestimmten Krebsarten zu schützen. Ballaststoffe können außerdem auch dazu beitragen, die körpereigene Verwendung von Zucker zu regulieren, was sowohl Hunger als auch Blutzucker reguliert. Versuche, bei jeder Mahlzeit oder jedem Snack komplexere Kohlenhydrate und / oder ein zusätzliches Gemüse hinzuzufügen, um die gesamte Ballaststoffaufnahme zu erhöhen.
5 Möglichkeiten, um hohen Blutzucker zu regulieren
Rate this post

About the author

    Annette

    Click here to add a comment

    Leave a comment: