PASSWORD RESET

Online-Magazin das über die neuesten Trends aus dem Beauty Bereich berichtet

Probolan
Miralash
Miralash

Das Wundermittel Biotin

797 0
Das Wundermittel Biotin
Rate this post

7396489812_5773c865d8_k-300x199

Gerade in diesem kalten Winter leiden Haut, Haare und Nägel. Um ihnen wieder zu nötiger Straffheit und Glanz zu verhelfen, lohnt sich die vermehrte Zuvor von Biotin, auch bekannt als Schöhnheitsvitamin. Wie der Name schon erahnen lässt, gehört Biotin (Vitamin B7) zur Gruppe der B-Vitamine und wird nur durch die Nahrung aufgenommen. Bei einigen ist es auch als „Vitamin H“ bekannt, das liegt an seiner positiven Wirkung auf Haut und Haare. Zusätzlich spielt es noch eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel der Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate ebenso wie für das Wachstum und die Vermehrung der Zellen.

Aber in welchen Lebensmittelns ist es eigentlich enthalten und wie können wir besonders viel von diesem Wundermittel aufnehmen? Denn obwohl das Vitamin in vielen Lebensmitteln enthalten ist, findet es sich meist nur in geringer Menge. Besonders gute Biotin-Versorger sind etwa Hefe, Leber, Niere, Milch, gekochte Eier, Sojaprodukte, Nüsse und Haferflocken. Dabei empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) etwa 30 bis 60 μg Biotin pro Tag als Richtwert für gesunde Erwachsene. Wenn Ihr euch ausgewogen ernährt und Euer Speiseplan viel Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte enthält, sollte Eure Biotin-Zufuhr im grünen Bereich liegen.

Solltet Ihr allerdings das Gefühl haben, Euer Biotin-Haushalt braucht ein wenig Unterstützung, so findet Ihr die beispielsweise in Apotheken. Dort werden Biotin-Präparate verkauft, die als drei- bis sechsmonatige Kur gegen etwa brüchige Nägel, mattes Haar oder schuppige Haut helfen soll – also perfekt nach einem Winter wie diesem! Der Körper braucht nämlich ausreichend Biotin, um Keratin herzustellen. Dies ist ein Strukturprotein, das wichtig für den Stoffwechsel und das Zellwachstum ist. Es spielt eine sehr wichtige Rolle beim Aufbau der Nägel, der Haare und der Schutzbarriere der Haut. Aber habt Geduld, denn wie Ihr wisst, wachsen Haare und Nägel nur langsam und es braucht daher zwei bis drei Monate, bis der Erfolg einer Biotin-Kur auch sichtbar wird.

Ob Ihr tatsächlich Bedarf an Nahrungsergänzungsmitteln wie Biotin-Präparaten Bedarf habt, könnt Ihr zum Beispiel optisch prüfen. So könnten etwas Haarausfall, brüchige Nägel oder entzündliche, schuppige Hautausschläge ein Zeichen dafür sein. Auch körperliche Anzeichen könnten darauf hinweisen, dass Euer Biotin-Haushalt Unterstützung braucht. Dies könnte sich beispielsweise in anhaltender Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit oder auch Muskelschmerzen bemerkbar machen. Dass es überhaupt zu Biotin-Mangel kommen kann, kann ganz verschiedene Ursachen haben. So könnte es zum Beispiel an zu hohem Nikotin- oder Alkoholkonsum liegen, aber auch von einseitigen Diäten, starken Stress oder sehr viel Sport.

Loading...