PASSWORD RESET

Online-Magazin das über die neuesten Trends aus dem Beauty Bereich berichtet

Probolan
Miralash
Miralash

Darum sind Protein-Produkte momentan so gefragt

94 0
Darum sind Protein-Produkte momentan so gefragt
Rate this post

Protein-Müsli

Während die meisten früher bei Eiweiß-Shakes und Protein Riegel an Bodybuilder und Fitnessstudio gedacht haben, findet man im Supermarkt inzwischen immer mehr Produkte mit extra Protein etwa in Müsli oder auch im Joghurt. Doch was bringen Proteine?

Vor noch nicht all zur langer Zeit, waren Protein-Produkte fast ausschließlich nur in Fitnessstudios zu haben. Doch seit dem Sport-Trend gibt es immer mehr Produkte in den Supermärkten. Woher kommt der Trend? Und ist das Extra-Eiweiß überhaupt sinnvoll?

Im Kühlregal steht ein Milchgetränk mit extra-viel Protein, nicht weit weg vom Protein-Quark. In der Müsli-Abteilung locken Haferflocken mit Protein-Zusatz und bei den Backwaren liegt Eiweißbrot.

Healthy Lifestyle bringt den Markt für Protein-Produkte

Immer mehr Leute wollen fit und gesund leben. Zudem hat Eiweiß den guten Ruf, dass es auch sehr gut sättigt, wie Ernährungwissenschaftler erklärten. Es ist ein wichtiger Baustoff für Zellen und Gewebe. Die Entwicklung habe auch mit Ernährungstrends wie Low Carb oder Paleo nach Steinzeit-Vorbild zu tun. Auch vegetarische und vegane Ernährung spiele dabei eine Rolle.

Das Molkereiunternehmen Arla bietet nach eigenen Angaben inzwischen 15 Produkte mit hohem Proteingehalt an. Darunter ist der Skyr – eine Art dickflüssiger Joghurt mit viel Protein und wenig Fett. Beim Discounter gibt es ihn unter anderem Herstellernamen. Auch bei anderen Produkten greift die Entwicklung um sich. Müsli-Riegel gibt es nun als Protein-Variante. Gleiches gilt für Müslis. Die Protein-Produkte im Supermarkt richten sich in erster Linie jedoch an die “normalen Verbraucher” und nicht nur an Bodybuilder.

Sättigung führt zu Gewichtsverlust

Eine hohe Protein-Zufuhr geht mit einer höheren Sättigung einher. . Proteine seien zwar gut für den Muskelaufbau – das spiele für den Otto-Normal-Verbraucher aber eine untergeordnete Rolle. Wenn ich mehr Proteine esse, habe ich weniger Hunger und nehme ab.

Mymuesli hat diesen Trend erkannt. Durch Trends wie Low Carb und Paleo wird meist auch kohlenhydratbewusster gegessen. Das passe aber nicht zu Haferflocken. Denn typischerweise bringt eine Getreideflocke von Natur aus viele Kohlenhydrate mit. Man könnte sogar meinen, Müsli und Proteine schließen sich aus. Mit den richtigen Zutaten passt es aber sehr gut zusammen.

Der Hersteller hat nach Müslis mit Protein-Zusatz jüngst zwei Sorten Porridge mit Extra-Eiweiß auf den Markt gebracht. Der Zeitfaktor spielt heute eine wichtige Rolle. Die Performance von Lebensmitteln wird immer wichtiger. Denn wer sich gut ernährt, kann auch mehr leisten. Das könne man zwar auf natürliche Weise tun. Wer wenig Zeit habe oder es einfacher wolle, greife aber auf vorgefertigte Lebensmittel zurück.

Sind Extra-Proteine überhaupt nötig?

Nötig ist das aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung nicht. Protein ist wirklich in sehr vielen Lebensmitteln enthalten. Sie brauchen gar nicht so viel, um diesen Bedarf zu decken.  Drei bis vier Scheiben Vollkornbrot, ein Viertel-Liter Milch, ein kleiner Becher Joghurt, eine Portion Kartoffeln und ein Stück Fisch – damit komme man auf 60 Gramm Protein. Das sei etwas mehr als ein Erwachsener Mann im Schnitt überhaupt brauche. Bei einer 60-Kilo-Frau seien es nur 48 Gramm.

Wenn man also ein Otto-Normal-Verbraucher ist und nicht unbedingt viel Sport macht, reicht die normale Protein-Zufuhr. Für Sportler können zusätzliche Proteine von nutzen sein.

 

Loading...

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.