• Home  / 
  • Beauty
  •  /  5 Tipps zur Reduzierung von Körpergeruch

5 Tipps zur Reduzierung von Körpergeruch

By Annette / November 5, 2018
Unser Körpergeruch hängt von vielen Faktoren ab. Ab hatten Sie jemals den Moment, in dem Sie sich gefragt haben, ob Sie unangenehm riechen? Sowas kommt vor und oft riechen wir es selbst gar nicht, sondern andere machen uns darauf aufmerksam.

Zum Glück gibt es ein paar Dinge, die Sie tun können, um einen angenehmen Duft zu garantier​​​​en.

1. Sauber halten

Wenn Sie unangenehm riechen lautet die wohl einfachste Lösung: Duschen! Wenn Sie mindestens einmal täglich duschen, werden Sie Schweiß abwaschen und einige der Bakterien auf Ihrer Haut loswerden. Schweiß an sich ist grundsätzlich geruchlos. Aber wenn sich die Bakterien, die auf der Haut leben, mit Schweiß vermischen, vermehren sie sich schnell und verursachen einen ziemlichen Gestank.

Eine gründliche Reinigung, insbesondere an den Stellen, an denen Sie zum Schwitzen neigen, kann bei Körpergeruch helfen.
unangenehmer Körpergeruch

2. Gut abtrocknen

Nach dem Duschen sollten Sie sich vollständig abtrocknen und dabei auf alle Bereiche achten, in denen Sie stark schwitzen.

3. Verwendung von Antiperspirantien

Sobald Sie sauber und trocken sind, benutzen Sie ein starkes Antitranspirant. Diese haben Aluminiumchlorid, eine Chemikalie, die hilft, Schweiß in Schach zu halten, und sie haben oft auch ein Deodorant in sich. Zweimal täglich anwenden - einmal am Morgen und einmal am Abend.

Wenn Sie Aluminiumchlorid vermeiden möchten, fragen Sie Ihren Arzt oder einen Apotheker nach guten Alternativen für Antitranspirantien ohne Aluminiumchlorid.
Körpergeruch

4. Kleidung wechseln

Wechseln Sie oft die Kleidung, wenn Sie stark schwitzen und schnell unangenehmen Körpergeruch entwickeln. Frische Kleidung hilft, den Körpergeruch zu reduzieren.

Achten Sie darauf, dass Sie auch Ihre Socken wechseln, besonders wenn Sie dazu neigen, Fußgeruch zu haben. Benutzen Sie Deodorant-Pulver in Ihren Schuhen, tauschen Sie oft die Einlagen aus und gehen Sie wenn möglich barfuß.

5. Bestimmte Lebensmittel und Getränke meiden

Was du isst, beeinflusst deinen Körpergeruch. Positiv oder negativ. Es gibt einige Lebensmittel, die du meiden solltest, wenn du an einem besseren Körpergeruch arbeitest.

  • Chili: Scharfes Essen führt dazu, dass der Körper mehr Schweiß produziert. Das wiederum führt dazu, dass du schneller zu Schweißgeruch neigst.
  • Curry: Curry wird beim Schwitzen geruchsintensiv ausgeschieden.
  • Zwiebeln: Die kräftigen ätherischen Öle in Zwiebel sorgen für einen unangenehmen Mund- und Körpergeruch.
  • Knoblauch: Das im Knoblauch enthaltene Allicin verteilt sich nach dem Verzehr im gesamten Körper und führt zu schlechte Mund- und Körpergeruch (auch noch am nächsten Tag). Knoblauchgeruch loswerden ist nicht einfach.
Knoblauchgeruch loswerden
  • Alkohol: Alkohol ist Gift für unseren Körper, weshalb dieser von unserem Körper schnellstmöglich wieder ausgeschieden wird. Das Ergebnis ist ein säuerlicher Körpergeruch. 
  • Kaffee: Kaffee kann nicht nur die Schweißproduktion anregen, sondern bietet auch einen Nährboden für Bakterien, wodurch Mundgeruch entstehen kann.
WICHTIG: Körpergeruch oder starker Schweißgeruch kann auch ein Zeichen einer Erkrankung sein. Sollten diese Tipps dein Problem also nicht beheben können, wende dich an deinen Hausarzt.

Ein wirksames Mittel, um Mund- und Körpergeruch zu verhindern, noch bevor es entsteht ist Stozzon*. Auch Knoblauchgeruch loswerden ist mit diesem Produkt möglich. Wir haben es getestet und als gut empfunden. Es kann sowohl online als auch in der Apotheke erworben werden.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


5 Tipps zur Reduzierung von Körpergeruch
Rate this post

About the author

    Annette

    Click here to add a comment

    Leave a comment: